Miele steigert seinen Umsatz um 3,2 Prozent

Spreitenbach, 17. Februar 2020. – Im zweiten Halbjahr 2019 hat die Miele Gruppe
2,24 Mrd. Euro Umsatz erzielt – 3,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. „Dies zeigt einmal mehr, dass wir mit unseren Produkten und Services richtig aufgestellt sind, um auch bei herausfordernden Marktbedingungen und intensivem Wettbewerb Umsatz und Marktanteile hinzuzugewinnen“, so die Geschäftsleitung des weltweit führenden Anbieters von Premium-Hausgeräten. Im laufenden Jahr solle der Wachstumskurs weiter gefestigt werden – etwa durch die Kücheneinbaugeräte der neuen Generation 7000, die mit einer Reihe exklusiver Innovationen im Markt Massstäbe setzt. Am 31. Dezember 2019 waren für Miele weltweit 20‘478 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig – und damit so viele wie nie zuvor.

Zur Pressemitteilung
 

Kochen in Eis? Mit Miele wird das Unmögliche möglich

Spreitenbach, 18. Februar 2020 – Die neue, digital getriebene Dachmarkenkampgne von Miele fällt auf. Eindruckvoll inszeniert sie, was passiert, wenn Technologie auf Kreativität trifft. Mit dem Claim #LifeBeyondOrdinary bewirbt Miele damit die neue Einbaugeräte-Generation 7000, wobei der japanische Blumenkünstler Azuma Makoto auf drei der weltbesten Küchenchefs trifft.

Zur Pressemitteilung
DataDiary 

Leichte Prozessdokumentation mit „DataDiary“ – auch verfügbar für Miele-Kleinsterilisatoren

Spreitenbach, 10. Februar 2020. – Im Alltag vieler Praxen spart die Miele-App „DataDiary“ Zeit bei der Dokumentation der Aufbereitungsprozesse. Jetzt können auch die vier neuen Miele-Kleinsterilisatoren ihre Daten kabellos auf Smartphones und Tablets übertragen. Die praktische Lösung, die für Reinigungs- und Desinfektionsgeräte schon seit zwei Jahren verfügbar ist, setzt ein WLAN-Netzwerk in den Praxisräumen voraus. Bis zu neun Miele-Geräte lassen sich mit der App verbinden.

Zur Pressemitteilung
 

Feuerwehr Stützpunkt Quarten - Flexibel und schnell wieder einsatzbereit mit Miele

Spreitenbach, 6. Februar 2020 – Direkt am See, umgeben von einer prächtigen Bergwelt im Tourismusgebiet Flumserberg, befindet sich die Gemeinde Quarten. Das Dorf ist mit seinen 379 Einwohnern beschaulich und überwiegend ruhig. Nicht aber, wenn die Feuerwehrmänner mit Blaulicht und Sirene ihren Stützpunkt in Quarten verlassen, um zum nächsten Einsatz zu eilen. Damit die Feuerwehrmänner und speziell ihre Schutzausrüstung nach jedem Ausrücken rasch wieder einsatzbereit sind, wurde in Zusammenarbeit mit Miele eine optimale Lösung gefunden.

Zur Pressemitteilung