Mit Eleganz und Intuition zu neuer Leichtigkeit: Das Design der neuen Einbaugeräte von Miele

10326/2019
  • Generation 7000: drei Designlinien und drei Farbwelten passend
    für jeden Einrichtungsstil

  • Designchef Enslin: „Kein Kunde will mehr Bedienungsanleitungen lesen“

Spreitenbach, 26. März 2019. – Klare Formen, hochwertiges Material, exzellente Verarbeitung und intuitive Bedienung: Dies sind die Assets des Designkonzepts der Generation 7000, abgebildet in drei neu gestalteten Designlinien und drei Farbwelten sowie einer Variante mit Elementen aus Edelstahl. So bietet Miele für jeden Einrichtungsstil die passende Lösung, welche sich ideal in jedes Wohnumfeld integrieren lassen. Die Bedienung der Geräte wurde sorgfältig überarbeitet und ist jetzt noch konsequenter aufeinander abgestimmt, für maximal intuitive Handhabung und durchgängige Kombinierbarkeit.

Für Miele-Designchef Andreas Enslin stehen eine gewisse Leichtigkeit bei der Handhabung der Geräte und eine Durchgängigkeit des Bedienkonzepts auf der Prioritätenskala ganz oben: Leichtigkeit, weil das Kochen an sich ein kreativer, aber auch komplexer Prozess ist, der möglichst nicht durch vermeidbare Bedienschritte oder das Nachlesen in Bedienungsanleitungen gestört werden soll. Und dank der Durchgängigkeit der Designlösungen fügen sich die Geräte, den Werten der Marke Miele entsprechend, zu einem hochwertigen und konsistenten Gesamterlebnis zusammen.

„Der Anwender braucht sich nur noch auf eine einzige Bedienphilosophie einzustellen, auch hier werden Brüche so weit wie möglich vermieden. Von der Anordnung der Tasten über die Displays, Farben und Symbole bis zur Menüführung – das Zusammenspiel dieser Elemente formt das einzigartige Designbild der Marke Miele“, sagt Enslin. Zugleich unterstütze das konsequent reduzierte Design der Generation 7000 mit einem noch höheren Glasanteil als bisher und deutlich weniger Edelstahl die für Miele typische zeitlos moderne Eleganz.

Kombinationen wie aus einem Guss

Das neue Design der Generation 7000 zeigt insbesondere dort seine Stärken, wo der Backofen in der Küchenfront nicht alleine ist: Ob übereinander oder horizontal angeordnet, als Kubus oder in T-Form – stets wirken Gerätekombinationen wie aus einem Guss. Zu verdanken ist dies nicht zuletzt dem weiter vereinheitlichten Aufbau der Bedienblenden, der konsequenten Linienführung am Gerät und dem stets zentral angeordneten, hochwertigen Display mit weisser Schrift. Feines Detail in diesem Zusammenhang: Bei den Modellen mit „M Touch“-Steuerung lassen sich die Displays auch umschalten – auf weissen Hintergrund und schwarze Schrift.

Einheitlich ist auch die Verwendung von Sensor-Funktionstasten, die bei allen Gerätetypen an immer den gleichen Stellen platziert sind. Von vereinzelten Einstiegsmodellen abgesehen, gehören Drehwahlschalter und Drucktasten nun der Vergangenheit an. „Hier noch mehr Details weglassen zu können, war viel Arbeit“, sagt Enslin. Ausserdem habe die durchgängige Gestaltung der Generation 7000 den Vorteil, dass so auch unterschiedliche Ausstattungsvarianten gut miteinander harmonieren.

Individuelle Lösungen für aktuelle Einrichtungsstile

Miele trägt mit seiner Generation 7000 nicht nur dem wachsenden Bedürfnis der Menschen nach weniger Komplexität Rechnung, sondern auch deren unterschiedlichen Vorlieben beim Einrichtungsstil. Dazu hat das Miele Design Center Szenarien zu den künftigen Wohnwelten der Kunden entwickelt. Das Ergebnis sind die drei Designlinien PureLine, VitroLine und ArtLine:

  • Mit seiner konsequent horizontalen Ausrichtung und hohem Glasanteil eignet sich PureLine für einen klaren und modernen Einrichtungsstil. Charakteristisch sind die zurückhaltende Edelstahlapplikation und ein hochwertiger Metallgriff, der aus einem massiven Block gefräst ist. Die Glasfront ist in der Farbe Obsidianschwarz gehalten. Die durchdachte Geometrie der Linienführung ermöglicht nahezu jede denkbare Kombination von PureLine-Geräten.
     
  • Demgegenüber verzichtet VitroLine auf Edelstahlelemente jeder Art und ist in den Glasfarben Obsidianschwarz, Brillantweiss oder Graphitgrau erhältlich. Hier fasst ein massiver Metallgriff in Gerätefarbe ein gleichfarbiges, präzise geschliffenes Glaselement ein. Mit ihren hochwertigen Oberflächen und den sehr zurückhaltenden Designelementen passt sich VitroLine harmonisch in moderne Küchenwelten ein.
     
  • Noch konsequenter steht ArtLine für die Integration der Geräte in ein puristisches Umfeld und ist so erste Wahl für die offene Küche. Die Geräte gibt es in Obsidianschwarz, Brillantweiss und Graphitgrau. Ihre glatten, grifflosen Glasfronten fügen sich nahtlos in das Konzept moderner, urbaner Wohnwelten ein. Die Türen öffnen sich auf leichten Fingertipp elektrisch.

Ebenfalls neu in der Generation 7000: Bei immer mehr Modellen setzt Miele auf langlebige und ressourcenschonende LED-Beleuchtung, die in den Garräumen der Geräte für klare Licht-Verhältnisse sorgt.

Über das Unternehmen: Miele ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten für die Produktbereiche Kochen, Backen, Dampfgaren, Kühlen und Gefrieren, Kaffeezubereitung, Geschirrspülen, Wäsche- sowie Bodenpflege. Hinzu kommen Geschirrspüler, Waschmaschinen und Wäschetrockner für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs- und Desinfektionsgeräte für medizinische Einrichtungen und Laboratorien („Miele Professional“). Das 1899 gegründete Unternehmen ist in fast 100 Ländern mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder über Importeure vertreten. Weltweit beschäftigt das in vierter Generation familiengeführte Unternehmen gut 20‘100 Personen. Bei der Vertriebsgesellschaft Schweiz sind etwa 430 Mitarbeiter beschäftigt.

Download als PDF Download inkl. Medien (zip)
Ihr Ansprechpartner

Barbara Kaiser
+41 56 417 25 40
barbara.kaiser@miele.com

Medien zu dieser Meldung

Beschreibung Download

Miele-Einbaugeräte im VitroLine-Design, hier in der Farbe Graphitgrau: Das Ensemble aus Combi-Dampfgarer, Kaffeevollautomat, Kompakt-Backofen mit Mikrowelle (v.l.) plus zwei Wärmeschubladen und eine Vakuumierschublade (jeweils untergebaut) lässt keine Wünsche offen. (Foto: Miele)

High Resolution JPG

VitroLine-Einbaugeräte von Miele angeordnet in T-Form: Charakteristisch für diese Designlinie ist der hohe Glasanteil – hier in der Farbe Obsidianschwarz – und der Metallgriff mit Glaseinleger in Frontfarbe.
(Foto: Miele)

High Resolution JPG

Ganz in Brillantweiss: Dieses Geräteensemble aus Dialoggarer, Kaffeevollautomat, Backofen (v.l.) und untergebauter Wärmeschublade gehört zur Designlinie VitroLine. Alternativ gibt es dieses Set auch in den Farben Graphitgrau und Obsidianschwarz. (Foto: Miele)

High Resolution JPG

Maximal reduziert: Miele-Einbaugeräte im grifflosen ArtLine-Design, hier in Kubusform angeordnet und in der Farbe Graphitgrau. (Foto: Miele)

High Resolution JPG
Ansprechpartner

Ansprechpartner

Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail, wenn Sie Fragen oder Wünsche haben. Wir helfen Ihnen gern.

Mehr erfahren