Wie möchten Sie Ihr Gerät aufstellen?

Hier stellen wir Ihnen die Aufstellvarianten vor, für die Sie sich bei der Kombination von Waschmaschine und Trockner entscheiden können.
Wasch-Trocken-Säule
Wenn der Platz für eine Aufstellung nebeneinander nicht ausreicht, lassen sich die meisten Miele Waschmaschinen und Trockner platzsparend zu einer Säule kombinieren. Bei dieser Lösung steht die Waschmaschine immer unten.
Besonders geeignet für die Säulenbildung sind die Geräte der Designlinie WhiteEdition. Bei den Trocknern aus dieser Designlinie kann der Türanschlag gewechselt werden, so dass sich die Türen beider Geräte in die gleiche Richtung öffnen.
Zum stabilen Verbinden bietet Miele verschiedene Zwischenbausätze. Einige – z. B. der WTV 512 – sind mit einer praktischen Schublade ausgestattet. Hier können z. B. Zubehörteile aufbewahrt werden, oder der Wäschekorb kann zum komfortablen Be- und Entladen des Trockners abgestellt werden.
Side-by-Side
Miele Waschmaschinen und Wäschetrockner passen technisch und optisch perfekt zusammen. So können Sie beide Geräte Seite an Seite aufstellen und Ihre frisch gewaschenen Textilien bequem in den Trockner laden. Ergonomisch vorteilhaft ist die ChromeEdition mit schräger Blende. Der Sockel WTS 510 (Zubehör) schafft praktischen Stauraum unter dem Gerät – und eine komfortable Arbeitshöhe.
Unterbaubar
Die Miele Geräte der ChromeEdition mit gerader Blende sind sogar unterbaubar, wenn die Einbauhöhe unter der Arbeitsplatte 82 bis 85 cm beträgt. In diesem Fall wir der Gerätedeckel durch einen Unterbausatz (z. B. UBS W1/G oder UBS T1/G) ersetzt.
Unterschiebbar
Alle Miele Frontlader lassen sich unter eine Arbeitsplatte mit mindestens 85 cm Nischenhöhe schieben. Der Gerätedeckel wird bei dieser Lösung nicht abgenommen. Besonders gut geeignet sind hier die Geräte der W1 ChromeEdition mit gerader Blende sowie die Geräte W1 WhiteEdition
Integrierbar
Einige Miele Waschmaschinen oder Trockner sowie der Waschtrockner WT 2789i sind integrierbar, z. B. in eine Küchenzeile. Wahlweise lassen sich diese Geräte mit einer Miele Front oder beim Einbau vor Ort mit einer passenden Möbelfront verkleiden. Für diese Variante muss die Nischenhöhe mindestens 82 cm betragen.
Aufbau mit Sockel
Mit dem Sockel (WTS 510) erhöhen Sie Ihr Gerät um ca. 30 cm – und bringen es so auf eine komfortable Arbeitshöhe. Die Bedienung wird dadurch ergonomisch und noch komfortabler. Gleichzeitig bietet der Sockel Stauraum zum Beispiel für Waschmittel oder einen Wäschesack, so dass Sie schnell alles zur Hand haben – und es ebenso schnell wieder aufgeräumt haben.
Ausstattung modellabhängig – Abbildung(en) exemplarisch, zur Erläuterung